Analyse des eigenen Trainings


Eine gute Hundeausbildung braucht viel Wissen, eine gute Anleitung, viel Fleiß, perfektes Timing und – nicht zu vergessen - viel Zeit.

Dennoch geschieht es durchaus, dass das Training nicht so verläuft, wie wir es uns vorstellen. Eventuell

  • ist das Trainingsergebnis rückläufig (kein Ausgeben mehr, plötzlich zögerliches Herbeikommen, Springen oder Bellen während der Übung)
  • stagniert der Trainingsverlauf
  • ist der Trainingsverlauf sehr zögerlich
  • wird das Trainingsergebnis unschön und muss korrigiert werden (schiefes Vorsitzen, Vorprellen beim FUSS, schräges Laufen, fehlende Ausdauer)

Korrekturen im Training sind langatmig und können an den Nerven nagen. Dies ist ganz besonders der Fall, wenn sich trotz aller Bemühungen nicht das Ergebnis einstellt, für das man soviel Mühe aufbietet.

 

Wir laden Sie ein, gemeinsam Ihr Training zu analysieren unter Berücksichtigung folgender Schwerpunkte:

  • Einsatz der 4 Verstärker
  • Zeitliche Abläufe im Training
  • Trainingsaufbau
  • Körpersprache des Menschen

Dieses Thema bieten wir Ihnen sowohl als Einzeltraining als auch als Tagesworkshop an.