Ich freue mich sehr, Sie in der Beziehungskiste begrüßen zu dürfen!

 

 

Meine Hundeschule  gründete ich im November 2009. Bis zu diesem Zeitpunkt trainierte ich "nur" ehrenamtlich als Vereinstrainerin. Die Nachfrage nach Einzelstunden jedoch stieg, so dass ich mich dazu entschloss, mich zusätzlich selbständig zu melden. Dies war die Geburtsstunde meiner Hundeschule.

 

Als selbständige Trainerin konzentriere ich mich auf ein gutes Zusammenleben von Menschen und ihren Hunden.

Sowohl ein breitgefächertes Wissen als auch viel Praxiserfahrung sind hierfür von großer Bedeutung. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, nehme ich jedes Jahr mehrfach an Weiterbildungen teil. Nicht zu vergessen ist der fachliche Austausch mit anderen Trainerkollegen.

Ein wichtiges Thema: Gelassenheit. Gehen wir es an!

Mir ist es persönlich sehr wichtig, Hunde darin zu unterstützen, einen Gang herunterschalten zu können. In meiner Hundeschule biete ich ausschließlich Kurse an, in denen ich das Training entsprechend gestalten kann. Hierbei ist es vollkommen gleichgültig, um welche Übungen es sich dabei handelt.

 

Hundetraining und Kommunikation

Die Körpersprache des Menschen ist für den Hund eine wichtige Verbindung zwischen ihm und seinem Menschen. Diese Form der Kommunikation spielt deshalb in meinem Hundetraining, unabhängig vom Trainingsweg, eine wichtige Rolle.

 

Hundetraining, wie es sein sollte - flexibel, individuell und entspannt

Das erwartet Sie in meiner Hundeschule:

  • Einzelstunden oder kleine Gruppen mit 2–6 Hunden, je nach Trainingsziel
  • Ausführliche und verständliche Erläuterungen der einzelnen Trainingsschritte
  • Individuelle Unterstützung eines jeden Mensch-Hund-Teams
  • Kein starres Hundetraining nach Schema F

Tatkräftige Unterstützung erhalte ich von meiner Kollegin Colette:

Colette Just-Wamser

Colette und ich kennen uns schon länger. Sie longiert seit einigen Jahren mit ihren beiden weißen Schäferhunden bei mir, die ich beide bereits seit ihrer Welpenzeit begleiten konnte.

 

Zunächst aus Neugier (wie sie sagt), absolvierte sie die Ausbildung zur Hundetrainerin bei Ziemer & Falke und begeisterte sich mehr und mehr für die Arbeit mit Hunden. Als ich das erfuhr, fragte ich sie kurzerhand, ob sie Lust hätte, bei mir als Trainerin einzusteigen.

 

Colette ist im Hauptberuf Tanzlehrerin und hat daher ein gutes Auge für Bewegung und Koordination.


Dank ihrer aktuellen Ausbildung und ihrer langjährigen Praxis als Tanzlehrerin bringt sie die besten Voraussetzungen für modernes Hundetraining mit: aktuelle und wissenschaftlich fundierte Kenntnisse sowie Erfahrung, Menschen empathisch und körpersprachlich anzuleiten.


Carina Schuler

Hundetrainerin Colette mit ihren 2 weißen Schäferhündinnen

Viele Jahre haben Carina und ich eng miteinander gearbeitet. Wir führten gemeinsam durch große Workshops, entwickelten neue Ideen und spornten uns gegenseitig zu neuen Konzepten an.

Carinas lebensfrohe und motivierende Art ist eigentlich nicht wegzudenken. Nun aber hat sie ihren langen Kampf gegen einen übergroßen Gegener verloren.

 

Mein tiefes Mitgefühl gehört ihrer Familie.

 

"Die Zeit heilt nicht alle Wunden,

sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben."